Interessantes:
V. F. Sammler
Stocker Verlag

Ares Katalog 2016/2017
Weitere Webprojekte

Ideengeschichte

Konservativismus in Österreich

In diesem Band widmen sich namhafte Autoren in 18 verschiedenen Beiträgen unter-schiedlichen Strömungen des Konservativismus und seinen wichtigsten Organisationen, Bewegungen und Einzelpersönlichkeiten im politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Leben Österreichs von der Zeit der Französischen Revolution bis heute.

Österreich - der "Zweite deutsche Staat"?

In einem Europa des Aufbruchs muß auch Österreich seine Position neu bestimmen; auch in diesem Land wird daher die Diskussion über die eigene Identität wieder laut. Dabei bleibt jedoch ein wesentlicher Teil der Geschichte ausgeklammert, die Österreich in und für Deutschland gespielt hat. Voll Unverständnis wird auf den großdeutschen Gedanken geschaut, der in der ersten Republik alle politischen Lager beherrschte.

Konservative Profile

Für viele dieser Persönlichkeiten, die Österreich geprägt haben, sind angemessene Biographien nach wie vor ausständig. In diesem Buch werden aber nicht bloß biographische Skizzen geboten, sondern zugleich Schlaglichter auf die Ideengeschichte des Konservativismus geworfen, wodurch in der Zusammenschau auch die Vielfältigkeit und oft Heterogenität der konservativen Strömungen deutlich gemacht werden. Pragmatiker und vorsichtige Bewahrer gehörten...

Carl Schmitt

Das Interesse am Werk des deutschen Staatsrechtlers und politischen Philosophen Carl Schmitt (1888-1985) steigt seit Jahren in allen politischen Lagern - sowohl im deutschsprachigen Raum als auch international.

Die Konservative Revolution in Deutschland 1918-1932

Das in fünf Auflagen erschienene bio-bibliographische Handbuch von Armin Mohler ist längst ein Klassiker und unverzichtbares Hilfsmittel für jeden, der sich mit der Geschichte der rechten und konservativen geistesgeschichtlichen Strömungen während der Weimarer Republik beschäftigt.

Der Beutewert des Staates

Die vermeintlichen Vorzüge des Pluralismus werden in der öffentlichen Diskussion häufig betont; allerdings wissen die wenigsten, welcher konkrete politische Begriff sich hinter dieser Vokabel verbirgt. Tatsächlich geht es nicht um die - richtige - philosophische Feststellung, daß die Welt vielfältig, also plural ist und dies auch bleiben sollte.

Jahre der Entscheidung

Die Schriften des Geschichtsphilosophen, Kulturhistorikers und politischen Schriftstellers Oswald Spengler (1880-1936), des 'Philosophen des Schicksals' und 'Meisterdenkers der Konservativen Revolution', werden wieder gelesen und intensiv diskutiert. So auch Spenglers 1933 erschienene Schrift 'Jahre der Entscheidung', die immer wieder auch als hellsichtige Vorwegnahme heutiger politischer und ökologischer Krisen in einer globalisierten Welt...

News 15 bis 21 von 22