Interessantes:
V. F. Sammler
Stocker Verlag

Ares Katalog 2016/2017
Weitere Webprojekte

Die Konservative Revolution in Deutschland 1918-1932

Das in fünf Auflagen erschienene bio-bibliographische Handbuch von Armin Mohler ist längst ein Klassiker und unverzichtbares Hilfsmittel für jeden, der sich mit der Geschichte der rechten und konservativen geistesgeschichtlichen Strömungen während der Weimarer Republik beschäftigt.

Für die sechste Auflage wurde das Standardwerk von einem der profundesten Kenner der Materie, Karlheinz Weißmann, überarbeitet und auf den Stand der neuesten wissenschaftlichen Forschung gebracht.

Ãœber 350 Personen werden in Kurzbiographie mit ausführlicher Bibliographie vorgestellt, darunter Carl Schmitt, Ernst Jünger, Oswald Spengler, Thomas Mann, Edgar Julius Jung, Ludwig Klages, Hans Zehrer und der Tat-Kreis, Othmar Spann, Hans Freyer, Stefan George, Hermann Löns, Hugo von Hofmannsthal, Gottfried Benn, Martin Niemöller, Ernst Niekisch u.a.

 

ISBN 978-3-902475-02-2
Armin Mohler / Karlheinz Weißmann
DIE KONSERVATIVE REVOLUTION IN DEUTSCHLAND 1918-1932
Ein Handbuch
6., völlig überarb. und erweiterte Auflage, 643 Seiten, ca. 100 S/W-Abbildungen,
Hardcover

 â‚¬ 49,90

 

 

HIER BESTELLEN

 

Auslieferung durch Buchhandlung Stöhr

Dateien:
Cover-Download310 K

Weitere Bücher aus dieser Kategorie

Österreich - der "Zweite deutsche Staat"?

In einem Europa des Aufbruchs muß auch Österreich seine Position neu bestimmen; auch in diesem Land wird daher die Diskussion über die eigene Identität wieder laut. Dabei bleibt jedoch ein wesentlicher Teil der Geschichte ausgeklammert, die Österreich in und für Deutschland gespielt hat. Voll Unverständnis wird auf den großdeutschen Gedanken geschaut, der in der ersten Republik alle politischen Lager beherrschte.

Der Beutewert des Staates

Die vermeintlichen Vorzüge des Pluralismus werden in der öffentlichen Diskussion häufig betont; allerdings wissen die wenigsten, welcher konkrete politische Begriff sich hinter dieser Vokabel verbirgt. Tatsächlich geht es nicht um die - richtige - philosophische Feststellung, daß die Welt vielfältig, also plural ist und dies auch bleiben sollte.

Herbert Gruhl. Pionier der Umweltsoziologie

Herbert Gruhl (1921-1993) gehörte mit seinem 1975 erschienenen Bestseller 'Ein Planet wird geplündert' zu den ersten herausragenden Vertretern des politisch inspirierten Umweltschutzes. Er war insbesondere in den 1970er Jahren eine zentrale Figur, die die ökologische Diskussion in Deutschland beflügelte.

Nach oben