Interessantes:
V. F. Sammler
Stocker Verlag

Ares Katalog 2016/2017
Weitere Webprojekte

Kirche - Zeitgeist - Nation

Aus theologischer und philosophischer, aber auch praktisch-seelsorgerischer Sicht beleuchtet dieser Sammelband eingehend das Verhältnis der christlichen Kirchen zu Staat und Nation im modernen Europa.

Wie ist die Beziehung der vielen Völker zum einen Gottesvolk, das alle Getauften bilden sollten? Wie ist vom christlichen Standpunkt mit nationalen und nationalistischen Strömungen umzugehen? Wie ist das Gebot der Nächstenliebe angesichts des auf Europa lastenden Migrationsdrucks aus den armen Ländern Afrikas und Asiens konkret zu definieren, und wie ist der Herausforderung des Islam zu begegnen? Neben solchen aktuellen Fragen wird die Beziehung der Kirche zu den Völkern aber auch grundsätzlich abgehandelt, wobei verschiedene Themenfelder, wie  Familienpolitik oder Mission, aufgegriffen werden.

ISBN 978-3-902475-03-9
Wolfgang Dewald / Klaus Motschmann (Hg.)

KIRCHE – ZEITGEIST – NATION
Gewandelte Religion, verändertes Volk?

256 Seiten, 13 x 20,5 cm, Hardcover

 € 19,90

HIER BESTELLEN

Auslieferung durch Buchhandlung Stöhr

Dateien:
Cover-Download264 K

Weitere Bücher aus dieser Kategorie

Demokratie - eine Analyse

Kuehnelt-Leddihn unternimmt seine Demokratie-Kritik als „katholischer, liberaler Rationalist“, inspiriert von bedeutenden schweizerischen und amerikanischen Denkern, denen das Buch auch gewidmet ist. Sein Grundanliegen ist die Bewahrung der Freiheit vor der Bedrohung durch immer neue Tendenzen. Eindringlichst weist er auf die Gefahr des Abgleitens der Demokratie in eine Tyrannis hin, da das ihr wesentliche Gleichheitsprinzip tendenziell...

Konservative Profile

Für viele dieser Persönlichkeiten, die Österreich geprägt haben, sind angemessene Biographien nach wie vor ausständig. In diesem Buch werden aber nicht bloß biographische Skizzen geboten, sondern zugleich Schlaglichter auf die Ideengeschichte des Konservativismus geworfen, wodurch in der Zusammenschau auch die Vielfältigkeit und oft Heterogenität der konservativen Strömungen deutlich gemacht werden. Pragmatiker und vorsichtige Bewahrer gehörten...

Der Beutewert des Staates

Die vermeintlichen Vorzüge des Pluralismus werden in der öffentlichen Diskussion häufig betont; allerdings wissen die wenigsten, welcher konkrete politische Begriff sich hinter dieser Vokabel verbirgt. Tatsächlich geht es nicht um die – richtige – philosophische Feststellung, daß die Welt vielfältig, also plural ist und dies auch bleiben sollte.

Nach oben