Interessantes:
V. F. Sammler
Stocker Verlag

Ares Katalog 2016/2017
Weitere Webprojekte

Militaria

Kriegs Kultur

Warum wir kämpfen: Die tiefen Wurzeln bewaffneter Konflikte

Der Krieg hat seine eigene kulturelle Welt hervorgebracht: Trotz aller technischen Entwicklungen im Lauf der Geschichte ist sein Wesen gleich geblieben. Der bekannte israelische Militärhistoriker Martin van Creveld sieht im Krieg eine Konstante menschlichen Verhaltens. Kriegslose Zeiten, so seine Ãœberzeugung, werde es niemals geben.

Seit der europäischen Aufklärung wurde der Krieg als bloße Weiterführung der Politik mit anderen Mitteln, also als Verfolgung von im Wesentlichen rationalen politischen Zielen, angesehen. Genau dieser Ansicht stellt sich van Creveld entgegen. Die Wurzeln des Krieges sind allgemeinmenschliche - vor allem psychologische - und daher bleiben die anthropologischen Konstanten des Krieges im Wesentlichen immer gleich - trotz aller Veränderungen der Waffen, Taktik, Ausrüstung und des zivilisatorischen Standes. Er hat eine ganz eigene kulturelle Welt hervorgebracht, mit besonderen Regeln, Bräuchen, Uniformen, Paraden, Ehrenkodices, die heute weitgehend als irrational und archaisch abgelehnt werden. Wenn sie aber aus allgemeinmenschlichen Konstanten herrühren, werden sie auch in Zukunft Gültigkeit behalten.

Von der Kriegsbemalung zu den Tarnanzügen, von Bumerangs zu Bastionen: Menschliches Verhalten im Krieg bleibt gleich - vom Kriegsgeschrei am Beginn bis zu den Möglichkeiten und Optionen zur Beendigung eines Krieges.

In weiteren Kapiteln widmet sich der Autor dem Verhältnis von Geschichte und Krieg, der Spiegelung des Krieges in Literatur, Kunst und Denkmälern und schließlich der Frage, wie der Krieg - und der Friede - der Zukunft aussehen könnte.

 

ISBN 978-3-902475-97-8
Martin van Creveld
KRIEGS-KULTUR
Warum wir kämpfen: Die tiefen Wurzeln bewaffneter Konflikte

Aus dem Englischen übertragen von Andreas Model
560 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen, 17 x 24 cm, Hardcover

 â‚¬ 34,90

 

HIER BESTELLEN

Auslieferung durch Buchhandlung Stöhr

 

Dateien:
Cover-Download572 K

Weitere Bücher aus dieser Kategorie

Kosaken und Wehrmacht

Mehr als 850.000 'Sowjetbürger' kämpften als Freiwillige in den Reihen der Wehrmacht, eine weitere Million stellte sich als 'Hilfswillige' für andere Dienste zur Verfügung. Neben den Kosaken stießen die deutschen Appelle insbesondere bei Esten, Letten, Ukrainern und den Völkern des Kaukasus auf offene Ohren, aber auch eine russische Armee unter General Wlassow wurde aufgestellt. - Dies alles trotz einer Besatzungspolitik, die in weiten Gebieten...

Sniper

Sportschützen, Jäger, Waffenbesitzer und allgemein an Waffen Interessierte erhalten mit dem neuen Buch 'Sniperwissen kompakt' einen Einblick in die Welt der Scharfschützen. Man kennt sie aus Filmen: Wenn bei einer Geiselnahme Verhandlungen nicht mehr weiterhelfen, kommen die Scharfschützen zum Einsatz. Konzentriert und ruhig warten sie auf ihre Möglichkeit - und oft gibt es exakt nur eine -, den Gegner auszuschalten. Dass auf diese Weise auch...

Krieg am Eismeer

Im Kampf um Narvik gegen ein britisch-französisches Expeditionscorps werden General Dietl und seine Gebirgsjäger zu Helden. An der Aufgabe, den sowjetischen Eismeerhafen Murmansk zu erobern, scheitert dieser aber ein Jahr später. Die harten Kämpfe 1940/1941 im hohen Norden werden von dem bekannten Gebirgstruppen-Historiker erstmals geschlossen in einem Band dargestellt. Ein Denkmal für den Einsatz der Gebirgsjäger.

Nach oben