Sniper

Militärisches und polizeiliches Scharfschützenwissen kompakt

Der Scharfschütze, mittlerweile ebenso bekannt unter seiner englischen Bezeichnung Sniper, bleibt auch mehr als fünf Jahrhunderte nach seinem ersten Aufkommen eine geheimnisvolle Erscheinung auf dem militärischen und zivilen Schlachtfeld. Während aufwendige Hollywood-Produktionen wie „Duell – Enemy at the Gates“ und „American Sniper“ den unsichtbar aus der Ferne zuschlagenden Schattenkrieger in Szene setzen, dienen Bilder von Präzisionsschützen polizeilicher Spezialkommandos in den Medien als Symbole für gefährliche Einsatzlagen.

In der völlig überarbeiteten und um zahlreiche neue Privataufnahmen erweiterten vierten Auflage seines Erfolgsbuchs „Sniper“ wirft der Insider Stefan Straßer einen noch gründlicheren, topaktuellen Blick auf die technischen wie taktischen Aspekte von Ausbildung und Einsatz der Eliteschützen. Dabei kommen längst nicht nur Militär- und Waffeninteressierte auf ihre Kosten: Insbesondere für Sportschützen und Jäger werden die ausführlichen Tipps zu Ziel- und Schießtechniken, Entfernungsbestimmungen und Munitionsspezifika viele neue Erkenntnisse bereithalten und Anregungen für eine Verbesserung des eigenen Schussbildes geben.

Das Thema „Sniper“ ist aktuell wie nie – und Stefan Straßer liefert mit seinem bewährten Standardwerk alle notwendigen Informationen!


Der Autor

Stefan Straßer ist seit 1985 im aktiven Polizeidienst tätig, davon 23 Jahre in Sonderverwendungen, die ihn intensiv mit sowohl polizeilicher wie auch militärischer Arbeitsweise von Scharf- und Präzisionsschützen vertraut machten.

 

ISBN 978-3-99081-018-7
Stefan Straßer
SNIPER
Militärisches und polizeiliches Scharfschützenwissen kompakt

4., völlig überarb. u. vermehrte Auflage, 318 Seiten, zahlr. Abbildungen, 15 x 23 cm, Hardcover
€ 34,90

 

HIER BESTELLEN - Österreich

Auslieferung durch Buchhandlung Stöhr

 

HIER BESTELLEN

Auslieferung durch Ares Verlag

Weitere Bücher aus dieser Kategorie

Johann Albrecht von Reiswitz (1899-1962)

Vom unbequemen Südosteuropaexperten zum Kunstschützer


„Was zu sagen ist …“

Zeitkritische Betrachtungen


Irrungen und Wirrungen Europas

Mensch und Masse in der modernen Gesellschaft