Interessantes:
V. F. Sammler
Stocker Verlag

Ares Katalog 2016/2017
Weitere Webprojekte

BILD-LEGENDEN

Fotos machen Politik Fälschungen Fakes Manipulationen

Fotos, die lügen


Fälschungen von Fotos durch Retuschen, Collagen, irreführende Bildunterschriften, Manipulationen des Ausschnitts etc. sind so alt wie die Fotografie selbst. Die ersten Beispiele lassen sich schon im Krimkrieg (1853-1856) und im Amerikanischen Bürgerkrieg (1861-1865) finden. Ãœber den Ersten und Zweiten Weltkrieg, die berühmten Bildfälschungen des Maoismus und Stalinismus spannt sich der Bogen bis zum Tod Osama bin Ladens und dem Umsturz in Ägypten. Berühmte Beispiele wie Robert Capas 'Fallender Soldat' aus dem Spanischen Bürgerkrieg, Jewgeni Chaldej und die sowjetische Flagge auf dem Reichstag sowie die manipulierten Bildlegenden in der Reemtsma-Ausstellung 'Verbrechen der Wehrmacht' sind genauso Thema des Buches wie die Brutkästen-Mär beim Bericht über angebliche Gräueltaten  der Soldaten Saddam Husseins in Kuwait. Retuschen an den Bildern von Goebbels und Leni Riefenstahl, Stalin und Ribbentrop, Adenauer, Brandt und Breschnew werden ebenso behandelt wie das neue Phänomen des Outsourcing von Pressearbeit ganzer Länder an globale Public-Relations-Agenturen, die keinerlei Interesse an objektiver Berichterstattung haben, sondern nur am optimalen 'Verkauf' von diversen politischen Ereignissen.


Der Autor
Lektor, Journalist, war Ressortleiter in mehreren deutschen Wochenzeitungen.

 

ISBN 978-3-902732-04-0
Hans Becker von Sothen
Fotos machen Politik
BILD-LEGENDEN
Fälschungen Fakes Manipulationen

272 Seiten, durchgehend bebildert, Hc.
€ 24,90


HIER BESTELLEN

Auslieferung durch Buchhandlung Stöhr

Dateien:
Cover-Download414 K

Weitere Bücher aus dieser Kategorie

Der Erste Weltkrieg im Bild

Deutschland und Österreich an den Fronen 1914-1918

Kinder brauchen Mütter

In neun Kapiteln geht die Autorin, seit vielen Jahren auf den Gebieten der Mütter- und Familienberatung tätig und selbst Mutter von vier Kindern, allen Grundbedürfnissen von Kindern in den ersten Lebensjahren nach. Sie analysiert die gesellschaftlichen Rollen von Mutter, Vater und Kind genauso, wie sie der Fremdbetreuung der Kinder breiten Raum widmet. Freilich mit einer ernüchternden Conclusio: Fremdbetreuung könne die Sehnsucht der Kinder...

Gegen die Krise der Zeit

Konservative Denker im Portrait

Nach oben