Ferdinand III.

Friedenskaiser wider Willen

Rechtzeitig zum 400. Geburtstag von Kaiser Ferdinand III. (13. Juli 1608–2. April 1657) erscheint diese umfassende, pointiert geschriebene Biographie. Der erbitterte Gegner Wallensteins übernimmt nach dessen Ermordung den Oberbefehl über das kaiserliche Heer, besiegt 1634 in der Schlacht bei Nördlingen die Schweden und wird 1637 zum Römisch-Deutschen Kaiser gekrönt. 1648 muss er den Westfälischen Frieden schließen, der den Dreißigjährigen Krieg beendet und die Macht des Kaisers im Reich stark beschränkt. 1657 stirbt der auch als Komponist und Förderer der Künste und Wissenschaften hervorgetretene Habsburger.

 

ISBN 978-3-902475-56-5

Lothar Höbelt

FERDINAND III.

Friedenskaiser wider Willen

488 Seiten, zahlreiche S/W-Abbildungen, Hardcover

€ 39,90 

 

HIER BESTELLEN - Österreich

Auslieferung durch Buchhandlung Stöhr

HIER BESTELLEN - Deutschland

Auslieferung durch Verlag Antaois

HIER BESTELLEN

Auslieferung durch Ares Verlag

Weitere Bücher aus dieser Kategorie

Alfred von Tirpitz in seiner Zeit

General Franz Uhle-Wettler hat mit seiner jetzt neu bearbeitet vorliegenden Biographie über Alfred von Tirpitz nicht nur den Flottenbauer des Wilhelminischen Reiches porträtiert, sondern zugleich die Ursachen der...


Belagerung und Gefangenschaft

Das hier vorliegende Tagebuch ist eine zeithistorische Rarität. Es stammt aus der Zeit des Ersten Weltkrieges, handelt von den Tagen eines Feldarztes in der k. u. k. Armee in Przemysl, Österreichs großer Festung in seiner...