Vertrieben - Geflohen - Ermordet

Vertreibung im österreichischen Kontext

Kurz werden in Bild und Text die Gruppen der Bukowina-Deutschen, Banater-Schwaben, Sudetendeutschen, Siebenbürger-Sachsen, Beskiden-Deutschen, Deutsch-Untersteirer, Gottscheer und Karpaten-Deutschen vorgestellt, die nach ihrer Vertreibung heute in Österreich leben. Aber auch dem Schicksal Südtirols, der jüdischen Studentenverbindungen in Österreich, der von den Türken ermordeten und vertriebenen Armenier, der Partisanengewalt in Kärnten und der Ermordung von geflohenen Kroaten und Slowenen sind eigene Kapitel gewidmet. Darüber hinaus werden ein deutsches Radioprojekt in Schlesien, sowie mit der Paneuropa-Bewegung und der Österreichischen Landsmannschaft (ÖLM) zwei Organisationen vorgestellt, die sich in hervorragender Weise um die europäische Aussöhnung verdient machen.

Herausnehmbare Faksimiles, eine Faltkarte sowie QR-Codes, die zu audiovisuellen Dokumenten führen, werten die Dokumentation zusätzlich auf.

 

Die Herausgeberin

NAbg. Anneliese Kitzmüller ist Familien- und Vertriebenensprecherin der FPÖ im Österreichischen Nationalrat sowie Bundesobfrau der Landsmannschaft der Buchenlanddeutschen.

 

ISBN 978-3-902732-32-3
Anneliese Kitzmüller (Hrsg.
VERTRIEBEN - GEFLOHEN - ERMORDET
Vertreibung im österreichischen Kontext
128 Seiten, zahlr. Abbildungen, 16 herausnehmbare Faksimiles   und Postkarten, Hc.
€  29,90

 

HIER BESTELLEN 


BLICK INS BUCH

Auslieferung durch Buchhandlung Stöhr

Weitere Bücher aus dieser Kategorie

Aleister Crowley und die Versuchung der Politik

Aleister Crowley (1875–1947) war einer der bekanntesten Magier und Okkultisten des 20. Jahrhunderts. Sein Einfluss reicht heute bis in die verschiedensten Zweige der Esoterik und der populären Musik. Er entwarf den...


Die 68er und ihre Gegner

Der Widerstand gegen die Kulturrevolution


Rechtes Christentum?

Der Glaube im Spannungsfeld von nationaler Identität, Populismus und Humanitätsgedanken